o-043-01-Niedermhl « »

Niedermühl

49° 6′ N, 14° 59′ O

Dolní Žd’ár

Neubistritz

Geschichte
Zu Beginn des 16. Jh. noch ein Waldgebiet, wo Holz geschlagen wird. 1580 werden die Urbarien neu aufgelegt, die Orte bestehen schon, in den Steuerrollen von 1654 bzw. 1668 sind Niedermühl und Oberschlagles mit 18 bzw. 12 Namen genannt. 1610 bis 1666 gehört N. zur Pfarre Oberbaumgarten. 1937 Zusammenlegung mit Niedermühl. Im I. Weltkrieg fallen zwölf Mann, im Zweiten dreizehn, vermißt bleiben acht. Die Deutschen werden am 29. Mai 1945 binnen 30 Minuten vertrieben, außerhalb des Orts von 50 bis 60 Tschechen mit Knüppeln geschlagen. Vier Männer müssen im Düngehaufen ihr Grab schaufeln, sich ausziehen, werden mit je 10 Schuß, von unten nach oben, von Tschechen erschossen, französische Kriegsgefangene graben sie nachts wieder aus und bestatten sie unter drei Linden. Zwei Flüchtlingsmädchen werden vergewaltigt, bis sie nicht mehr stehen können, und dann erschossen. Ein Ehepaar mit zwei Kindern wählt angesichts der Greuel den Freitod. Über 80 % der Vertriebenen kommen nach Deutschland, 10 % bleiben in Österreich, 7 % (Mischehen) daheim.

Dorfgemeinde, mit Oberschlagles, Bezirk und Gericht Neuhaus 681 ha 450 m ü.d.M.

In Oberschlagles: 1782: 169 Ew. 345 ha
1890: 31 Hs., 193 dt., 6 tsch. Ew.
1939: 130 dt., 14 tsch.Ew.
1945: 32 Hs., 150 Dt., 26 tsch. Ew.

Flurnamen
Spitalflur, Müllnerische Viehstalln, Wurka, Propstenflur, Wittringer Felder, Bihala (kleine Bühel)
Oberschlagles: Kaftschi, Patjelka, Ziemerschi (=tschech. Schamers), Matouschen Grob’n, Hayka, Lase
Einschicht Auf der Bastei

Baudenkmäler, Einrichtungen
Kapelle hl. Therese 1858, Glocke 1857 zu Pfarre Oberbaumgarten
Kapelle zu Mariae Himmelfahrt, Glocke St. Michael 1700 in Oberschlagles
Michla-Kreuz (O.), dorthin Prozession an Christi Himmelfahrt, Verabschiedung von den Toten, die auf dem Friedhof in Neuhaus begraben werden.
Schule, zweiklassig, 1900, davor einklassig
Armenhaus
Elektrifizierung ab 1910

Gewerbe
Mühle mit Lagerhaus, 1902, anstelle der alten
Staatl. Fischgewässer
Kleinweberei

3 Gasthäuser Kaufladen Schmied Tischler

Vereine, Genossenschaften
Freiwillige Feuerwehr 1895 (Oberschlagles 1922)
Raiffeisengenossenschaft 1904
Lagerhaus- und Mahlmühlgenossenschaft 1902