o-038-01-Neudek « »

Neudek

50° 19′ N, 12° 44′ O

Najdek

Neubistritz

Geschichte:
Gegründet im 12. Oder 13. Jh., in den Hussitenkriegen zerstört.

Dorfgemeinde, Bezirk, Gericht Neuhaus 384 ha 600 m ü.d.M.

Flurnamen
Boch, Maring, Spitalteiche (zum Neuhauser herrschaftl. Spital=Armenhaus), Lange Wiese, Hoarstubnbrandl, Waldacker, Jodlberg, Schönbrunn, Scheiben, Wonisching (Familienname), Doigner Berg, Mertenwald (Familienname)

Baudenkmäler, Einrichtungen
Kapelle mit Glockentürmchen, zu Pfarre Riegerschlag
Sühnstein zwischen Neudek und Deschna (wegen Ermordung eines Leinenwebers)
Schule, einklassig bis 1924, ab 1926 tschechisch, ab 1938 Schulbesuch in Riegerschlag
Gemeindebücherei
Post Riegerschlag
Elektrifizierung 1940
Wasserleitung vom Schönbrunn zum Ortsbrunnen

Kalkbrennerei