o-076-01-Lipholz « »

Lipolz

49° 5' N, 15° 21' O

Lipolec

Zlabings

Geschichte
1392 schenkt Heinrich von Neuhaus der Pfarre ein Waldstück. Gründer mag ein Lipold oder Leopold gewesen sein. 1616 Markt, das Marktrecht wird Mitte des 18.Jh. an Datschitz verkauft. Während der Religionswirren geht die Pfarre ein, wird 1736 erneuert. 1914 brennen sechs Bauernhöfe nieder. 1922 wird eine einklassige tschechische Minderheitsschule errichtet. Im Zweiten Weltkrieg fallen 10 Mann.
Im Mai 1945 werden ein Kaufmann, ein Tischler, zwei Bauern und eine alte Frau von tschechischen „Partisanen“ auf bestialische Weise ermordet. Am 8.Juni 1945 werden 175 Deutsche vertrieben; ein Ehepaar mit drei Kindern wählt den Freitod.

Matriken seit 1725

Literatur:
Barta, Johann: Aus der Geschichte des Dorfes Lipolz. o.J.

Gedenkbuch der Pfarrgemeinde Lipolz mit den Gemeinden Hostes, Lidhersch und Petschen.

Bezirk Datschitz, Gericht Zlabings

1938-1945 Kreis Waidhofen a.d. Thaya

Breitangerdorf 1081 ha, 510m ü.d.M.

Lage: Im Süden der Peltzberg (606m), einige Teiche; Sommerfrische.

Flurnamen
Lußäcker, Stolzluß, Heidlüßl, Edelacker, Neureuten, Zinsfelder, Baderluß, Eglseeacker, Sossen, Hutbüchl, Gemerke, Hofstätten, Luß gegen Lidhersch, Schmallüßl, Galgenberg;
Wiesen: Allwiesen, Zottelsgraben, Bachwiesen, Eglseewiesen, Heiligengrabenwiesen,;
Teiche: Gemeindeteich, Wirtteich, Edelteichtl, Tollwiesen;
Wald: Karolinenwald, Sprinzlwald, Grabeln, Heide, Soßenwald.

Baudenkmäler, Einrichtungen:
Pfarrkirche hl.Lambert, ca.1400, Wehrkirche, Turm aus Bruchsteinen; Umbau 1862, durch Brand zerstört, Turm blieb erhalten, 1865 Neubau, 3 Glocken; 1534 bis 1622 lutherisch, bis 1736 nicht besetzt, damals Filialkirche zu Sitzgras.
Pfarrhof 1796, 1912 mit Ziegeln anstelle der Schindeln eingedeckt.
Steinkreuz am westliche Ortsausgang, daneben Gedenkstein mit Kreuz und Beil: Tötung eines Einbrechers.
Wegkreuze „Zur Ehre Gottes“ (jeweilige Inschrift),
Großes Kreuz (Magdalena Bastl) an der Straße nach Hostes,
Kreuz am Weg nach Lidhersch,
Kreuz (Fam.Neuwirth) am Weg nach Niemtschitz,
Kreuz (Fam.Polly) nördlich des Ortes,
Kreuz (Fam.Egelsee) am Rudoletzer Weg,

Volksschule 1792, besteht seit 1668,
Kindergarten
Postamt

Gewerbe
Wirtshaus, Kaufmann, Schmied, 2 Tischler, 2 Schneider, 3 Schuhmacher,

Vereine, Genossenschaften
Freiwillige Feuerwehr,
Südmährerbund,
Raiffeisenkassa 1910