o-210-01-Dornfeld « »

Dornfeld

48° 57' N 16° 25' O

Trnové Pole

Nikolsburg

Geschichte:
Das planmäßig angelegte Straßendorf entsteht ab 1784 auf den unbesiedelten Grund flächen der Bochtitzer Grundherrschaft, wobei den 34 Hofstellen je 10 ha Land zugeteilt werden.

Brauchtum:
Bei Begräbnissen gehen die Trauernden bis zur Schack-Marter betend hinter dem von zwei Rappen im Schrittempo gezogenen Leichenwagen zum Friedhof von Irritz. An der Marter bedankt sich ein Verwandter des Verstorbenen bei den Trauergästen für das letzte Geleit zum “Großen Haltet an!”, die Dorfleute ge hen heim, die Angehörigen fahren mit den “Pritschgeln” zur Kirche in Irritz.
An der Marter wird auch bei einer Hochzeit gehalten, jedes Gespann fährt ver schie den schnell von der Kirche dorthin, die jungen Leute haben sich schon ver sam melt, eine Schnur wird über die Straße gespannt. Der Bräutigam muß Geld auf die Straße werfen und so die Braut freikaufen. Die Pferde werden mit Mascherln, Schleifen und weißen Ohrenschützern geschmückt zum “Großen Haltet aus!”

Bezirk Nikolsburg, Gericht Pohrlitz, Post Frainspitz, Pfarrei Irritz
393 ha 217 m ü.d.M.

Flurnamen:
Hausäcker, Oberäcker, Bruckäcker, Weidäcker, Kreuzweg, Lange Äcker, Weingarten, Großenäcker, Mittersfeld, Frainspitzer Seite, Treskowitzer Seite, Socherler Grenze
Straßen, Plätze:
Erfurter Straße, Hofhäuser, Gemeindebrunnen, Kellerstelle, Hohlweg; Oberort, Unterort, Häusler, Schackgasse, Schulgasse, Gemeindehaus, Lehmgrube

Baudenkmäler, Einrichtungen:
Glockenturm 1884 (zur Hundertjahrfeier der Gründung) mit kleiner Kapelle
Schack-Marter, Grabstätte preußischer Soldaten 1866
Kriegerdenkmal 1922/23
Schule, einklassig
Armenhaus
Milchsammelstelle

Gewerbe
Gastwirtschaft Kaufladen Schmied

Vereine
Freiwillige Feuerwehr 1901
Turnverein
Veteranenverein