o-002-01-Albern « »

Albern mit Theresienthal

49° 2′ N, 15° 8′ O

Albeř

Neubistritz

Geschichte
In einer Schenkungsurkunde von 1175 erscheint ein Graf Albero, der dem Ort den Namen gegeben haben dürfte. 1713 weist ein Kataster 32 Bauern und 4 Häusler aus. Theresia von Trauttmannsdorff läßt 1811 im Osten des Ortes ein Eisenwerk mit Hochofen, Schmelzhütte, drei Zechhäusern für die Arbeiter und Verwaltungsgebäude/Schichtamt („Schlössel“) errichten, eine Fehlspekulation, da Erz aus Wölkingstal herantransportiert werden muß, viel Buchenholz verbraucht wird; 1855 geschlossen, stattdessen wird ein Sägewerk errichtet. Um 1900 wird im Werk eine Baumwollweberei eingerichtet. Die von den Gebr. Ehrenhöfer aus Neubistritz begründete „k. k. private Tuchfabrik“ erzeugt seit 1840 Militärtuche, beschäftigt fast den ganzen Ort. Im II. Weltkrieg fallen 23 Mann, vermißt bleiben fünf.

Bezirk Neuhaus, Gericht Neubistritz 915 ha 650 m ü.d.M.

Lage: zwischen Steinberg (674 m) und den Ausläufern des Kreuzberges (646), beiderseits von Dorfstraße und Vistritzbach (40 m Gefälle!), 2 km lang; im Osten anschließend das Theresiental und der Aspernteich (70 ha); im Ort das Jaglerteichtl.

Flurnamen
Steinberg, Reut, Bihal, Hosen, Mahring, Queräcker, Gemeindehölzl, Hibicheläcker, Zinoldswiesen, Gföret, Ziegeleiäcker, Stadtäcker, Tuchwalkflur, Gmoateich, Eilbrunn

Ortsstraße, Mühlweg

Baudenkmäler, Einrichtungen
Kapelle Mariae Himmelfahrt, 1925, Altarbild „Krönung der hl. Maria“, 4. Viertel 17. Jh.
Volksschule, zweiklassig, besteht 1840, mit Dachreiterglocke, bis 1920 vom Oberlehrer zu Gebetzeiten geläutet.
Marterln und Kreuzwegstationen am Weg nach Kloster, nach 1918 von den Tschechen zerstört.
Kindergarten
Gemeindebücherei
Armenhaus
Meridianstein von Theresienthal, Steinobelisk 1 km nördlich des Schmelzwerkes
Eisenbahnhaltestelle Theresiental-Albern an der Schmalspur-Lokalbahn Neubistritz-Neuhaus-

Gewerbe
3 Mühlen: Langmühleim Oberort, Dedekmühle mit Brettsäge in der Ortsmitte, Wichtlmühle am unteren Ende.
Kreuzthaler Tuchfabrik, 1840, (300 Beschäftigte)
Ziegelei
3 Gasthäuser 2 Lebensmittelgeschäfte 3 Tischler 2 Schmiede
Maler 2 Schuster Schneider Trafik

Raiffeisenkassa