Rupert Bendl

Dechant

1891 Hermannsdorf - 1970 Stuttgart

Dechant Monsignore Rupert Bendl, geboren am 5.September 1891 in Hermannsdorf, Bezirk Znaim, 1915 in Brünn zum Priester geweiht, war er ab 1926 Pfarrer und später Dechant in Taßwitz. Zu seiner Zeit bauten die Redemptoristen die St. KlemensKirche über dem Geburtshaus des Heiligen, die Architekt Professor Klemens Holzmeister 1933 errichtete. Nach der Vertreibung gemeinsam mit seiner Pfarrgemeinde war er unermüdlicher Seelsorger der Heimatvertriebenen in Weil der Stadt in Württemberg und war Mitglied des südmährischen Landschaftsrates. Am 3. August 1970 starb er in Stuttgart und ist in Weil der Stadt begraben.

tätig: Weil der Stadt | Taßwitz |